In Essen und trinken, Geschichte, Kinder, Natur, Tagesausflug, Tradition

Der Schwarzwald und seine Geschichte

 

Schwarzwald HandwerkWährend ich die Treppen des Schwarzwaldhauses emporsteige, knarrt das Holz unter meinen Füßen. Ein Räucherduft, der mir plötzlich in die Nase steigt, erinnert mich an den Schwarzwälder Schinken. Im Wohnraum sehe ich eine Bäuerin, die mühsam einen Korb anfertigt. Ist es nicht mehr als nur ein Museum? Das Freilichtmuseum in Gutach führt nicht nur an die Geschichte des Schwarzwaldes heran – sie berührt auch die Sinne und macht den Besuch zu einem Erlebnis.

 

 

Schwarzwald KinzigtalMit dem Zug zum Freilichtmuseum

Wenn es an den Schranken bimmelt und der Zug seine Bahntüren öffnet, beginnt unsere Neugier auf das bevorstehende Abenteuer. Von Alpirsbach aus startet unsere Reise zum ältesten Freilichtmuseum in Baden-Württemberg. Obwohl die Zugfahrt ganze 45 min dauert, beschert sie uns währenddessen faszinierende Blicke durch das Kinzigtal.

 

Langeweile? Nein!

Wir sind die ersten Gäste an diesem herrlich warmen Morgen. Nachdem ich den Eingang betrete, werde ich durch einen Flyer über verschiedene Veranstaltungen informiert. „Schilderuhren basteln“ auf dem Lorenzhof heißt das heutige Programm.

 

Vogtsbauernhof GartenNatur pur

Ich beginne mit dem Besuch des Vogtsbauernhofes– das erste Anwesen im Freilichtmuseum. Den Wegesrand säumen verschiedene Getreidesorten. Eine Hanfpflanze, die zur Ordnung der Rosenarten gehört, sehe ich das erste Mal. Prächtig blühende Blumen und duftende Kräuter erwarten mich schließlich vor dem Vogtsbauernhof. Meine Tochter erfreut sich mittlerweile an den Gänsen, die an der nebenanliegenden Brücke laut schnattern.

 

Back- und Brennhaus

Duft weckt meinen Appetit

Ich bekomme Appetit, als ich das Back- und Brennhaus besuche, indem bereits die ersten Flammkuchen für das Mittagessen vorbereitet werden. Ebenfalls verlockend sind die Angebote der hausgemachten Brände und Liköre in allerlei Sorten. Schnapsbrennerin Rita Vitt verführt mich schließlich zu einer Kostprobe: einem süßen Holunderschnaps.

 

Lorenzhof ProgrammSchilderuhren basteln

Inzwischen wird in der offenen Werkstatt des Lorenzhofs, eifrig gesägt, gemalt und gebastelt. Voller Begeisterung schnappt sich meine Tochter eine bereits ausgesägte Holzplatte und malt drauf los. Ein schönes Erinnerungsstück, das wir mit nach Hause nehmen.

 

 

Erlebnisspielplatz VogtsbauernhofAuf Entdeckung

Auf dem Hof des Freilichtmuseums gibt es jede Menge zu entdecken. Von den Ziegen, die wir mit Löwenzahn füttern, bis hin zu Schwarzwaldhäuser die Geschichte zeigen, erreichen wir zuletzt den Erlebnisspielplatz. An den Kletterfelsen ist meine Tochter kaum zu bremsen. Der anliegende Kiosk bietet uns noch ein Eis, bevor wir unsere Heimreise antreten. Auf dem Weg zum Zug zieren einige Kunstwerke die Wände der Unterführung. Stefan Strumbel, nennt sich der bekannte Offenburger Künstler, der mich am Ende unseres Ausflugs mit seinen Werken begeistert.
Mein Fazit: Das Freilichtmuseum ist unser Höhepunkt im Schwarzwald. Beim Schattenspiel im Hotzenwaldhaus vergisst meine Tochter die Zeit und es gibt noch einiges mehr, was uns begeistert.
Tipp:
– Wer mit der Bahn anreist, zahlt weniger Eintritt – dabei bitte den Zugfahrschein vorlegen.
– Kostenloser Eintritt für Kinder bis einschließlich 5 Jahre.
– Wer noch freie Zeit übrig hat, kann die Rodelbahn nebenan besuchen oder aber seine Füße im nicht weit entfernten Barfußpark (Park der Sinne) abkühlen.
Alle weiteren Informationen gibt es hier.

 

Sylvia Vollert
„Grüss Gott“ Schön, Dich als Gast auf meinem Blog zu begrüßen! Hier geht es um meine Erlebnisse im Schwarzwald. Ich schreibe und informiere Dich über Insidertipps, die Deinen Urlaub zu einem Abenteuer machen. Ich bin Sylvia, 36 Jahre alt und begeisterte Bloggerin, Hobbyfotografin, Qualitätsfachkraft, sowie Motorradfahrerin. Außerdem besitze ich eine ausgeprägte Schwäche für Schwarzwälder Kirschtorten :-) Ich freue mich über jedes Like ! Ihr habt Fragen? Anregungen? Dann schreibt unter sylvia@schwarzwald-lounge.de
Recommended Posts
Comments
  • INGO
    Reply

    Habs direkt gepostet..Danke für deine Tips…klasse geschrieben, wie immer ?

Leave a Comment

Start typing and press Enter to search